Sequa gGmbH
BBP600 Tanzania HwK Hamburg VETA 2.HP
Seit Januar 2011 führt die Handwerkskammer Hamburg im Rahmen einer vom BMZ geförderten Berufsbildungspartnerschaft mit der Vocational Education and Training Authority (VETA) in Tansania die duale Ausbildung ein. Die Ausbildung in den Sektoren Kfz, Elektro und Hotel/Tourismus in Dar-es-Salaam und Moshi umfasst inzwischen drei Generationen von Auszubildenden.

Von der ersten Generation mit 47 Auszubildenden und 19 beteiligten Betrieben konnten 43 Auszubildende mittlerweile ihre Prüfung bestehen. Anfang Mai 2017 wurde ihnen das „National Craft Certificate“ vom Director General von VETA, Dr. Ndazi, und der Director of Training, Leah Dotto, bei VETA in Dar-es-Salaam unter Beteiligung des Projektes ausgehändigt.

Die drei Besten des Ausbildungsjahrgangs (siehe Foto) verbringen nun im Mai 2017 auf Einladung des Hamburger Senats 4 Wochen in Hamburg und vertiefen in Hamburger Betrieben ihre erworbenen Kenntnisse. Das BBP-Projekt endet im Dezember 2017. Bis dahin bereitet sich VETA vor, im Auftrag der Regierung das erfolgreich im Projekt erprobte duale System schrittweise als alternatives, praxisnahes Ausbildungsmodell im Land zu verbreiten.

Die Auszubildenden Irene Ndauka (Hotellerie) aus Moshi, Simba Mandela (Kfz-Mechaniker) aus Morogoro und Mariam Zayumba (Elektrikerin) aus Mwanza erhielten am 02.05.2017 ihre Zertifikate von VETA (Quelle: Reinaldo N. Udewald, LZE der HWK Hamburg)

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte susanne.sattlegger@sequa.de oder unter +49 (0) 228 98238 12.