Sequa gGmbH
170517 667 KVP Ghana STCCI
Die ghanaische Sekondi-Takoradi Chamber of Commerce & Industry (STCCI) hat in einem BMZ-finanzierten KVP-Projekt in Kooperation mit der Handelskammer Hamburg eine der größten Herausforderungen für ihren alltäglichen Betrieb überwunden: Stromausfälle.

In dem westafrikanischen Land sind Unterbrechungen an der Tagesordnung. Meistens kommen sie ohne vorherige Ankündigung und dauern von wenigen Sekunden bis zu Stunden oder manchmal sogar auch ganze Tage. Sie sind ein großes Problem, weil neben der Arbeitsunterbrechung oft auch größere Schäden an elektrischen Geräten hervorgerufen werden. In Ghana hatten sich zudem die Preise für Elektrizität in 2016 so drastisch erhöht, dass die Versorgung für die STCCI, aber auch für Ihre Mitgliedsunternehmen ein kritischer Faktor geworden war.

Im Zuge eines geplanten Umzugs in ein neues Gebäude wurde ein Mitgliedsunternehmen mit der Installation von Solarpanels beauftragt. Ziel war es, alle Computer, Drucker und sonstige Gerätschaften sowie die Not- und Sicherheitsbeleuchtung über Sonnenlicht zu betreiben. Seit Dezember 2016 läuft die Anlage nun und spart STCCI nicht nur bares Geld, sondern macht unterbrechungsfreies Arbeiten erst möglich.

Das Gebäude des ghanaischen Partners der HK Hamburg, STCCI, wurde über das KVP-Projekt nun mit Solarpanelen ausgestattet (Quelle: Michael Konow, HK Hamburg)

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte susanne.sattlegger@sequa.de oder unter +49 (0) 228 98238 12.