Sequa gGmbH
Erasmus web

Die Nationale Agentur Bildung für Europa hat im Auftrag der EU-Kommission sequa‘s Antrag im EU Programm Erasmus+ bewilligt. Für die Mobilität von Auszubildenden in der dualen Erstausbildung (Programmteile SINDBAD und TRANSDUAL) stehen 406 Teilnehmerplätze in der Zeit von Juni 2017 bis Mai 2019 zur Verfügung. Sie ermöglichen Auszubildenden ihre sprachlichen und berufsspezifischen Kompetenzen innerhalb Europas auf- und auszubauen.

Für die Mobilität von Bildungspersonal aus Bildungseinrichtungen und Betrieben (Programmteil move-it) stehen 70 Plätze zur Verfügung. Das Programm unterstützt den Erfahrungsaustausch mit Partnern in anderen Mitgliedsstaaten der EU sowie deren Personal- und Organisationsentwicklung.

Mit der großen Zahl an Teilnehmerplätzen intensivieren sequa und ihre Partnerorganisationen die gemeinsamen Aktivitäten im Bereich Mobilität in der Berufsausbildung. Gleichzeitig leisten die Partner einen wesentlichen Beitrag zu dem von der EU bis 2020 gesetzten Ziel „Stärkung der Mobilität innerhalb der EU zur Sicherstellung der Beschäftigungsfähigkeit und des wirtschaftlichen Wohlstands“.

Folgen Sie den Aktivitäten der sequa Mobilitätsprogramme auf facebook.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte karin.luedecke@sequa.de (+49 (0) 228 98238 3) oder tarek.abulzahab@sequa.de (+49 (0) 228 9823835).