Sequa gGmbH
717 JO

Seit Dezember 2016 kooperiert die German Water Partnership (GWP) im Rahmen eines Partnerschaftsprojektes mit der in Jordanien ansässigen Arab Water Countries Utilities Association (ACWUA).

Ziel des Vorhabens ist es, ACWUA als Verband des Wassersektors bei dem Know-how- und Informationsaustausch sowie dessen Transfer in der arabischen Region zu stärken.

Neben der Entwicklung eines nachhaltigen Finanzierungskonzeptes mit Dienstleistungsangeboten für verschiedene Mitgliedergruppen wird ein Schwerpunkt der Beratung auf dem Aufbau von Regionalstrukturen sowie dem Ausbau der internationalen Kooperation liegen.

714 MW

Die Handwerkskammer (HWK) zu Köln hat eine Berufsbildungspartnerschaft (BBP) mit der Technical, Entrepreneurial and Vocational Education and Training Authority (TEVETA) in Malawi. Gemeinsam mit weiteren berufsbildenden Einrichtungen und der verfassten Wirtschaft in Malawi wollen beide Partner daran arbeiten, dass sich die Berufsbildung stärker an den Bedarfen der Wirtschaft orientiert. Zu diesem Zweck ist vorgesehen, durch geeignete Maßnahmen die Zusammenarbeit zwischen den Berufsbildungseinrichtungen und der Wirtschaft zu stärken.

668 MN 1

Das erste Jahr des KVP-Vorhabens zwischen dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und der Mongolian National Chamber of Commerce and Industry (MNCCI) ist erfolgreich verlaufen.Am 16. und 17. November 2016 fand ein Workshop aller Projektpartner statt, bei dem das Jahr 2016 ausgewertet und das Jahr 2017 geplant wurde. Das Vorhaben hat zum Ziel, die Wertschöpfung in den Sektoren Schafwolle und Sanddorn in den mongolischen Provinzen Uvs und Arkhangai zu erhöhen. 

723 IN

Am 15.12.2016 begann das Kammer- und Verbandspartnerschaftsprojekt zwischen dem Verband der Automobilindustrie e.V. und den Automobilverbänden Society of Indian Automobile Manufacturers (SIAM) und Auto Component Manufacturing Association (ACMA) in Indien. Das Vorhaben bietet den Projektpartnern eine vertiefte Plattform für Diskussion, Interessensaustausch und Knowhow-Transfer und leistet einen Beitrag dazu, Kapazitäten für moderne, innovative und internationale Automobilsektoren zu entwickeln.

Logo IXUN

Die IXUN Lasertechnik GmbH ist ein hochspezialisiertes Unternehmen, dessen Geschäftsfelder die Oberflächenbearbeitung mit Laserstrahlung sowie die Herstellung kundenspezifischer Bearbeitungsoptiken umfassen.

Im Rahmen eines develoPPP.de-Projektes mit sequa, das im Oktober 2016 begonnen hat und bis September 2019 andauern wird, möchte IXUN innovatives Know-how im Bereich der (3-D-Macro-) Lasertechnologie an einer staatlichen Universität verankern. Dies wird durch die Einrichtung eines Laserzentrums an der Aserbaidschanischen Staatlichen Öl- und Industrie-Universität (ASÖIU) verfolgt, an dem Lehr- und Fortbildungsangebote für aserbaidschanische Universitätsdozenten, Studenten sowie Ingenieure und Techniker nachhaltig bereitgestellt werden.