Sequa gGmbH

TAMEB: Deutsch-türkische Partnerschaft für berufliche Qualifizierung / Türk Alman Işbirliğinde MEsleki Beceri Geliştirme ProjesiTameb dt neu

Deutsche Unterstützung zur beruflichen Qualifizierung syrischer Flüchtlinge in der Türkei

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) stellt sequa für das Vorhaben TAMEB („Deutsch-türkische Partnerschaft für berufliche Qualifizierung / Türk Alman Işbirliğinde MEsleki Beceri Geliştirme Projesi“) bis zu 15 Millionen Euro bereit.

Das Vorhaben dient zur beruflichen Qualifizierung syrischer Flüchtlinge und benachteiligter türkischer Gruppen in der Türkei. sequa plant, in Zusammenarbeit mit deutschen Kammern und Verbänden verschiedene mehrmonatige Qualifizierungsmaßnahmen einschließlich sprachlicher und soziokultureller Vorbereitung in sechs Provinzen der Türkei (Mersin, Sanliurfa, Hatay, Kilis, Ankara und Istanbul) zu realisieren. sequa hat in Ankara ein Verbindungsbüro gergründet, von dem die Aktivitäten in den Projektregionen kooridiniert werden. Vorgesehene Laufzeit: 01.01.2016 bis zum 30.04.2019.

Als türkische Kooperationspartner zur Umsetzung von Qualifizierungsmaßnahmen sind Volkshochschulen, Berufsbildungszentren, Berufsgymnasien, Handwerkskammern, Industrie- und Handelskammern, Stadtverwaltungen und Gouvernorate, Nichtregierungsorganisationen sowie ggf. weitere öffentliche oder private Einrichtungen auf Provinzebene vorgesehen. Durch den Know-how-Transfer zwischen deutschen und türkischen Partnern (z.B. Modifikation bestehender oder Einführung neuer Curricula, Entwicklung von Lehr- und Lernmaterialien, Trainerschulungen, Modernisierung von Werkstätten) soll das Vorhaben auch einen Mehrwert für das türkische System der Berufsbildung bewirken.

Zum TAMEB-Flyer

Zur TAMEB-Website

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte rainer.kluesener@sequa.de oder unter +49 (0) 228  98238-26.