Sequa gGmbH

Tätigkeitsbereiche

 Latest Update: 03.09.15


Die Tätigkeitsbereiche von sequa umfassen Programmverwaltung, Projektmanagement und Bera­tung.

Als Programmverwalter koordiniert, gestaltet und verantwortet sequa für den jeweiligen Geldge­ber die gesamte Programmdurchführung.

Im Projektmanagement bietet sequa die professio­nelle Durchführung eines Vorhabens oder Teilen davon in allen Phasen des Projektzyklus von der Identifikation, Prüfung und Planung eines Projektes bis zu Berichterstattung, Abrech­nung und Wirkungs­monitoring.

Darüber hinaus bietet sequa in ihren Geschäftsfeldern Trainings- und Beratungsleis­tungen und setzt hierfür eigene und externe Experten ein.

sequa arbeitet in ihren Programmen und Projekten eng mit ihren Gesellschaftern und deren Mitgliedsorga­ni­sationen zusammen. So hat das Unternehmen direkten Zugang zum Wissen erfahre­ner Experten deutscher Kam­mern, Verbände, Bildungszentren und Privatunternehmen.

sequa arbeitet ausschließlich projektfinanziert für unterschiedliche Kunden. Eine institutionelle Förderung von Kosten seitens der Gesellschafter erfolgt nicht.

Hauptkunden von sequa sind im Rahmen diverser Pro­gramme und Projekte das BMZ, die Europäische Kommission, die GIZ sowie seit kur­zem auch das Auswärtige Amt.

Die Arbeit von sequa weist keinen regionalen Schwerpunkt auf; Projekte sind weltweit möglich.