Sequa gGmbH

SINDBAD - Das Mobilitätsprogramm für Azubis in Handwerk, Industrie, Handel und DienstleistungErasmus Kofinanzierung

Online-Anmeldung für Sindbad

Die aktuelle Ausschreibungsrunde von SINDBAD-Plätzen startet am 01.06.2018!    


Was ist SINDBAD?

Das Mobilitätsprogramm SINDBAD unterstützt Auszubildende und junge Berufstätige im ersten Jahr nach der Prüfung, die Lernaufenthalte im europäischen Ausland absolvieren wollen. SINDBAD ist für alle nicht-akademischen Ausbildungsberufe möglich.


Welche Vorausetzungen sollten Sie erfüllen?

Um an SINDBAD teilzunehmen, sollten Sie in erster Linie offen für fremde Kulturen und Lebensweisen sein und Lust haben, in den Arbeitsalltag eines anderen Betriebes reinzuschauen.

  • Sie sind mindestens 18 Jahre alt.
  • Sie befinden sich in einer dualen Ausbildung (nicht rein schulisch) in Deutschland.
  • Sie sind motiviert in einem anderen Umfeld zu arbeiten.

Was bietet SINDBAD?

Das Programm gewährt einen länderabhängigen Zuschuss für ein drei bis vier Wochen dauerndes Praktikum, das in einem Betrieb aber auch an einer Schule in ganz Europa absolviert werden kann.

(Mindestens 13 Übernachtungen vor Ort!). Eine Bedürftigkeit muss nicht nachgewiesen werden.

Länder: Lernaufenthalte können in allen EU-Ländern sowie in der Türkei, Liechtenstein, Island und Mazedonien absolviert werden. 
Unterbringung: Hotel oder Jugendherberge, Gastfamilien.
Lerninhalte: Die Lerninhalte werden individuell zwischen dem Gastbetrieb und den Bedürfnissen der Auszubildenden vereinbart. Erfahrene Betreuer begleiten die Auszubildenden während des Lernaufenthaltes..
Zuschuss: Der Zuschuss zu den Reise-, Aufenthalts- und Verpflegungskosten ist abhängig vom Gastland und der Aufenthaltsdauer. Hier geht es zu den Fördersätzen.
Zertifikat: Europass Mobilität und Bestätigung des Gastbetriebes.

Warum überhaupt ins Ausland?

  • Für Azubis und Berufstätige werden sogenannte „weiche Qualifikationen“ (soft skills) wie Mobilität, Flexibilität, Toleranz und Teamfähigkeit immer wichtiger.
  • SINDBAD möchte die Entwicklung dieser Qualifikationen fördern und unterstützt bereits Azubis dabei, die Arbeitswelt im Ausland kennenzulernen und erste Berufserfahrungen zu sammeln. 
  • Das Praktikum gibt den Teilnehmenden die Möglichkeit, spezifische Techniken im Ausbildungsberuf in dem ausgewählten Gastland sowie die Kultur des Gastlandes kennen zu lernen und natürlich Fremdsprachenkenntnisse zu erwerben bzw. zu verbessern.  

Wie organisiere ich meinen Auslandsaufenthalt?

Es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten, wie Sie Ihren Lernaufenthalt organisieren können:

  • Sie nehmen an einer Gruppenreise teil, die in Kooperation mit unseren Partnern (Handwerkskammern, Industrie- und Handelskammern und Bildungszentren) angeboten wird. Hier geht es zu unseren Partnern.

  • Sie reisen individuell und organisieren sich selbständig eine Unterkunft und einen Praktikumsplatz (zum Beispiel in einer ausländischen Niederlassung Ihres Ausbildungsbetriebes). sequa unterstützt Sie gerne bei Fragen.


Wo kann ich anrufen und mich informieren?


Welche Informationsmaterialien gibt es über SINDBAD?

  • Weiterführende Informationen zu den Mobiltätsprogrammen finden Sie in unserem Downloadbereich.
 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok