Sequa gGmbH
bfz ohne Text

Der Export von gartenbaulichen Produkten (Schnittblumen, Obst, Gemüse) hat für die wirtschaftliche Entwicklung Äthiopiens einen hohen Stellenwert. Die Ethiopian Horticulture Producer Exporters Association (EHPEA) vertritt über 100 Unternehmen aus dem Sektor.

Seit 2015 wird EHPEA bereits vom Import Promotion Desk (IPD) von sequa punktuell beim Ausbau der Handelsbeziehungen seiner Mitglieder mit dem europäischen Markt unterstützt, etwa durch die Organisation von Messeteilnahmen und exportspezifischen Workshops. Um eine umfassendere Förderung von EHPEA als Interessenvertreter und Dienstleister für den Gartenbausektor zu ermöglichen, hat IPD eine Kammer- und Verbandspartnerschaft (KVP) mit EHPEA mit initiiert.

Seit November 2017 unterstützen die Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH den äthiopischen Verband in einem zunächst dreijährigen KVP-Projekt bei der Professionalisierung seiner internen Organisation, der Entwicklung innovativer Dienstleistungen für seine Mitglieder sowie in seiner Funktion als Interessenvertreter des Gartenbausektors. Das Projekt möchte dadurch zu verbesserten Handelsbeziehungen beitragen, von denen nicht nur Farmbetriebe, sondern auch ihre Zulieferfarmen und Arbeiter und Arbeiterinnen im Gartenbausektor in Äthiopien profitieren.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte susanne.sattlegger@sequa.de oder unter +49 (0)228 98 238 12.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok