Sequa gGmbH
DIHK Logo jpg

Das KVP-Projekt zwischen dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und der Mongolian National Chamber of Commerce and Industry (MNCCI) hat im Jahr 2015 gestartet.Im September 2018 hat die zweite dreijährige Phase begonnen.

Das Vorhaben mit dem Titel „Pro Value“ will dazu beitragen, die Einkommens- und Beschäftigungsmöglichkeiten im ländlichen Raum in der Mongolei zu verbessern.

Zu diesem Zweck werden die Industrie- und Handelskammern in den Provinzen Arkhangai und Uvs darin unterstützt, die Wertschöpfung in den Sektoren Schafwolle und Sanddorn zu verbessern.

In der zweiten Phase wird es zum einen darum gehen, die Wertschöpfung mit den jeweils etablierten Clustergruppen weiter zu entwickeln. Zum anderen ist vorgesehen, die in der ersten Phase entwickelten Modelle zur Wertschöpfung durch Interessenvertretung der MNCCI und deren Regionalkammern im Land zu verbreiten.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte bettina.mueller@sequa.de oder unter +49 (0) 228 98238 31. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok