Sequa gGmbH
214 Tuerkei Valentin Software

Die Valentin Software GmbH erstellt und vertreibt seit 1993 Simulations- und Auslegungsprogramme für energietechnische Anlagen, insbesondere für den Bereich Solar bzw. Photovoltaik (PV).

Im Rahmen eines develoPPP.de Projektes, gefördert vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) über sequa, welches im August 2017 begonnen hat, plant Valentin Software Schulungen für rund 30 technische Mitarbeiter der 21 türkischen Netzbetreiber, für rund 140 Mitgliedsunternehmen der türkischen Kammer der Elektriker sowie Vorlesungen an rund 10 türkischen Universitäten bzw. für rund 120 Studierende der Elektrotechnik (oder ähnliche Fachrichtungen) im Bereich der Netzintegration von PV-Anlagen.

Die türkische Regierung hat sich das Ziel gesetzt, den Anteil erneuerbarer Energien (EE) an der installierten Stromkapazität bis 2023 auf 30 Prozent zu erhöhen. Die Netzverluste sind jedoch derzeitig bei der Übertragung und insbesondere Verteilung des Stroms aufgrund veralteter Leitungen und illegaler Netzentnahmen erheblich. Hier besteht hoher Modernisierungsbedarf. Außerdem soll das türkische Stromnetz für eine bessere Regulierung der im Sommer auftretenden Stromlastspitzen besser in den internationalen Verbund integriert werden. Im Zuge des Netzausbaus wird das Ziel verfolgt, den Anteil an der installierten Stromkapazität aus erneuerbaren Energien (EE) zu erhöhen. Hierbei am schnellsten zu erschließendes Potenzial aus den EE hat die Stromerzeugung mit Einsatz von PV-Anlagen, da diese Lösung stufenlos skalierbar ist. In der Türkei fehlt es jedoch an technischem bedarfsgerechtem Fachwissen über den Netzbetrieb bezüglich PV-Systemen, welches durch das Projekt und darüber hinaus durch ausgebildete Multiplikatoren vermittelt werden soll.

Dafür werden entsprechende Schulungsunterlagen entwickelt sowie ein Online-Informationsportal eingerichtet. Anschließend finden mehrere Training-of-Trainers statt, an die sich dann die eigentlichen Schulungen und Vorlesungen anschließen. Begleitende PR-Maßnahmen tragen zur Bekanntmachung der Projektaktivitäten sowie der entwickelten Schulungsformate bei.

Mehr...

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte matthias.schoeneberger@sequa.de oder unter +49 (0) 228 98238 22.