Berufliche Bildung

Brasilien: Förderung eines nachhaltigen Tourismus

Das Launching des neuen Kammer und Verbandspartnerschafts-Projektes (KVP) zur Förderung eines nachhaltigen Tourismus des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V. war ein voller Erfolg.

Quelle: DEL Turismo

Quelle: Ute Reckers, sequa

Quelle: Anne Örtel, bbw

Quelle: DEL Turismo

Mit einem Planungsworkshop und einer feierlichen Auftaktveranstaltung startete das KVP-Projekt mit einer Laufzeit bis September 2024 erfolgreich am 1. Dezember 2021 im brasilianischen Natal und wurde mit viel Öffentlichkeitsarbeit begleitet. Bei dieser Gelegenheit wurden nicht nur die Verträge aller fünf anwesenden Partnerbverbände und das Abkommen mit Green Destination (Non-Profit-Organisation für die Entwicklung und Anerkennung nachhaltiger Reiseziele) unterzeichnet. Außerdem  wurden auch die Urkunden von Green Destination an die TOP 100 Munizipien von 2021 überreicht.

Das KVP-Projekt basiert auf dem Konzept der lokalen Wirtschaftsförderung (Desenvolvimento Economico Local – DEL) und zielt darauf ab, über die Schaffung von innovativen moderierten Dialogplattformen und die Einbeziehung ausgewählter Verbände, Bildungsträger und lokaler Partner (Stadtverwaltung, zivile Organisationen) konkrete Maßnahmen zur lokalen Wirtschaftsentwicklung im Bereich des nachhaltigen Tourismus einzuleiten und umzusetzen. Der Schwerpunktbereich des Projektes liegt in der Organisations- und DEL-Kompetenzberatung und -entwicklung der beteiligten Verbände in fünf Regionen Brasiliens.

Strategischer Partner ist die niederländische Stiftung Green Destination. Das Green Destination Programm bereitet Interessenten auf vom Global Sustainable Tourism Council akkreditierte Zertifizierungen und Benchmark-Auszeichnungen vor, die nach internationaler Anerkennung und verantwortungsvollem Tourismus streben. Green Destination wird das Projekt dabei unterstützen, eine gemeinsame Zertifizierung von Unternehmen nach dem Modell des „GOOD TRAVAL GUIDE“ als Nachhaltige Unternehmen im Tourismusbereich anzustreben.

Die Rückmeldungen aller Teilnehmenden waren sehr positiv. Die Vorträge, Besichtigungen und Planungssessions waren sehr effizient organisiert und gut moderiert. Ein sehr guter Start mit ausnahmslos motivierten Akteuren, der vielversprechend in die Zukunft weist.

Gefördert wird die KVP durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Kontakt

 Ute Reckers
Ute Reckers

+49 (0) 228 98238-73
E-Mail