Berufsbildung

Brasilien: Fortführung des Partnerschaftsprojekts im Bereich Verbundgruppen

Die Kammer- und Verbandspartnerschaft (KVP) des Mittelstandsverbunds startet in die zweite Projektphase. Im Fokus steht die Stärkung der Position von Verbundgruppen in Brasilien.

Quelle: Mittelstandsverbund (ZGV) e.V.

Im November 2021 begann die zweite Projektphase der KVP zwischen dem Mittelstandsverbund (ZGV) e.V. und dem brasilianischen Verband mittelständischer Baustoffhändlerkooperationen FEBRAMAT. Das Projekt hat das Ziel FEBRAMAT in der Interessenvertretung und Qualifizierung von Verbundgruppen zu stärken. Dafür fokussiert sich das Projekt auf die Bereiche Information, Qualifzierungsangebot und Innovationsfähigkeit, insbesondere in den Bereichen Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Das Projekt baut dabei auf die dreijährige erste Projektphase auf, in der die Interessenvertretung und Professionalität von FEBRAMAT bereits gestärkt werden konnten. Von der Stärkung des Verbands FEBRAMAT sollen Inhaber/-innen von kleinen und mittleren Baustoffhandelsgeschäften sowie die Beschäftigten profitieren. Das Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.