Kammer- und Verbandsförderung

MENA-Region: Neues Netzwerkportal “Women in Business” gegründet

KVP-Projekt unterstützt Netzwerk für Unternehmerinnen im Nahen Osten und Nordafrika: „Women in Business“ (WiB) heißt das neue Netzwerk. Am 22. Februar 2020 wurde die Kooperationsvereinbarung zur Gründung bei der Arabischen Liga in Kairo unterzeichnet.

Quelle: Global Project Partners (GPP) e.V.

Das Kammer- und Verbandspartnerschaftsprojekt des Verbands deutscher Unternehmerinnen (VdU), Global Project Partners (GPP) und Unternehmerinnenverbänden in Ägypten, Algerien, Libanon und Tunesien hat einen wichtigen Meilenstein erreicht. Am 22. Februar 2020 konnte eine Kooperationsvereinbarung zur Gründung eines neuen Netzwerkes „Women in Business“ (WiB) feierlich bei der Arabischen Liga in Kairo unterzeichnet werden. Das Netzwerk setzt sich für eine größere Sichtbarkeit von Unternehmerinnen der MENA-Region ein und soll B2B-Kontakte unter den Mitgliedern des Netzwerkes unterstützen. In Form einer interaktiven Karte (3D-Globus) auf der Landingpage von WiB können sich Interessierte über die Erfolgsgeschichten verschiedener Unternehmerinnen in der MENA-Region informieren. In einer weiteren Phase soll die Landingpage um ein B2B-Portal ergänzt werden.

Die Netzwerkpartner, die mehr als 2500 Unternehmerinnen in der MENA-Region vertreten, sind Savoir et Vouloir Entreprendre (SEVE) aus Algerien, Business Women of Egypt (BWE21), die Lebanese League for Women in Business (LLWB) aus dem Libanon und die Chambre Nationale des Femmes Chefs d’Entreprises (CNFCE) aus Tunesien. Der  Verband deutscher Unternehmerinnen (VdU) und weitere Partner stellen ihre Expertise und Best-Practice-Beispiele zur Verfügung. Global Project Partners (GPP) e.V.  koordiniert die Netzwerkaktivitäten und unterstützt bei der Geschäftsanbahnung und Exportberatung der Partnerverbände.

Kontakt

 Nawal Schmitz
Nawal Schmitz

+49 (0) 228 98238-860
E-Mail