Berufliche Bildung

Südafrika: Vocational Training in Mechatronics

Das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) führt eine vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanzierte Berufsbildungspartnerschaft mit ausgewählten TVET-Colleges in der Provinz Gauteng in  Südafrika durch. 

Am 01.12.2019 hat eine erste Phase der Berufsbildungspartnerschaft von drei Jahren begonnen.

Im Rahmen des BBP-Projektes ist es geplant, einen neuen Ausbildungsgang Mecha­troniker an bis zu drei TVET-Colleges in der Provinz Gauteng einzuführen. Die Pilotausbildung wird im ersten Durchlauf im Regionalen Entwicklungszentrum für die Automobilindustrie (AIDC) durchgeführt, wobei die TVET-Lehrkräfte in die praxisbe­zogenen und handlungsorientierten Trainings eingebunden werden und so stufenweise auf die selbständige Durchführung der Ausbildung in ihren TVET-Colleges vorbereitet werden. Die Projektmaßnahmen sollen dazu führen, dass die TVET-Colleges über die notwendigen Kompetenzen verfügen, um die akkreditierte berufsqualifizierende Aus­bildung zum Mechatroniker auf dem Bildungsmarkt anbieten zu können. 

Aktuell haben 13 deutsche und südafrikanische Unternehmen ihr Teilnahme an der Durchführung des praktischen Teils der Ausbildung bestätigt. Es sind unter anderem BMW, Buhler South Africa, Tectra Automation, Siemens, KHS Manufacturing, Robert Bosch, Feltex, Festo, Thyssen Krupp, Supreme Springs und MAN. Die Deutsche Industrie- und Handelskammer (AHK) für das südliche Afrika ist ein wichtiger strategischer Partner im Projekt. 

 

 

 

 

Kontakt

 Julia Müller
Julia Müller

+49 (0) 228 98238-18
E-Mail