Berufsbildung

Tunesien: Teilnahme an der Messe Gallery Shoes in Düsseldorf

Tunesische Ausstellerinnen stellten erfolgreich ihre Produkte auf der Düsseldorfer Messe „Gallery Shoes" vom 29.-31.08.2021 vor.

Quelle: Ute Reckers, sequa

Quelle: Ute Reckers, sequa

Quelle: Ute Reckers, sequa

Im Rahmen einer Kleinmaßnahme zur Unterstützung des tunesischen Bekleidungssektors (Textil- und Lederwaren), gefördert durch das Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), hat der deutsche Partner AVE (Außenhandelsvereinigung des deutschen Einzelhandels) eine Messebeteiligung für interessierte UnternehmerInnen unterstützt.

Insgesamt wurden Taschen und Schuhe von 7 tunesischen AusstellerInnen präsentiert, davon aber nur 4 in Präsenz aufgrund der anhaltenden Reisebeschränkungen. Das Projekt finanzierte den Stand und das Coaching durch einen internationalen Experten, während die Reisekosten von den TeilnehmerInnen selbst getragen wurden.

Die TeilnehmerInnen erhielten dabei nicht nur erstmals die Gelegenheit, ihre Waren vor einem internationalen Publikum zu präsentieren, sondern auch ein professionelles Messe-Coaching vor, während und nach der Messe.

 

Hier ein paar Stimmen:

Samia Ben Abdallah, AWA:

„...diese Erfahrung ermöglichte es mir erstens, meine Produkte neben anderen hochrangigen Marken und in einem authentischen Rahmen auszustellen; zweitens konnte ich dank der Schulung und des Coachings, die ich vor, während und nach der Veranstaltung erhielt, den Export aus einem neuen Blickwinkel betrachten. Außerdem konnte ich auf der Messe potenzielle Kunden und/oder mögliche Partner treffen, die sich an der Entwicklung meiner Taschenmarke auf internationaler Ebene beteiligen könnten.“

Zeineb Abdelkafi, Ozzy:

„Ich habe im Rahmen der Messebeteiligung einige Leute getroffen, die mir helfen, voranzukommen, und mich bei meinen Ideen unterstützen. So kann ich neue Produkte entwickeln und neue Märkte angreifen. Und ich habe mein gesetztes Ziel erreicht: einen potenziellen Kunden finden!“