Projekte für die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)

Zusammenarbeit mit der GIZ

sequa arbeitet seit 1997 für Vorhaben der GIZ. Einzelne Programme und Projekte der GIZ fragen sequa für Aufgaben der Beratung und des Projektmanagements an. Das von sequa eingesetzte eigene und externe Personal wirkt aktiv in der Projektimplementierung mit und trägt zur Erreichung der angestrebten Ziele und Ergebnisse der GIZ-Vorhaben bei.

Aktuell ist sequa in rund 15 Vorhaben in mehr als 10 Ländern für die GIZ tätig. Die Laufzeit der meisten Verträge liegt zwischen 12 und 30 Monaten. Der Einsatz von sequa reicht von einzelnen Beratungs- oder Trainingseinsätzen bis zur Übernahme von Zielverantwortung für Teilkomponenten, einschließlich des Einsatzes von Kurz- und Langzeitpersonal.

Ansprechpartner

Dr. Ralf Meier

Client Manager GIZ

 

E-Mail

Inhaltliche Schwerpunkte der Arbeit von sequa für die GIZ sind folgende Themen:

Kammer- und Verbandsförderung

  • Organisationsentwicklung zur Verbesserung von Strukturen und Management
  • Professionalisierung der Interessenvertretung im Politikdialog
  • Auf- und Ausbau von Dienstleistungsangeboten für Unternehmen

Berufliche Bildung

  • Curricula-Entwicklung
  • Training of Trainers
  • Anpassung von Berufsbildern
  • Qualifikations- und Prüfungsstandards
  • Förderung von Dialogstrukturen zwischen Staat und Wirtschaft
  • Beratung für Unternehmen, Berufsschulen, Kammern und Verbände, Zertifizierungsstellen, Bildungsagenturen

Privatsektorförderung

  • Lokale und regionale Wirtschaftsförderung
  • Arbeit mit Unternehmergruppen (Nukleus- Ansatz)
  • Förderung von Arbeits- und Sozialstandards
  • Aufbau von Unternehmensdienstleistungen (BDS)
  • Green Skills
  • Gender
     

Handel

  • Identifizierung und Training geeigneter Exporteure
  • Generierung spezifischer Marktinformationen
  • Betreuung für Fachmessen und Einkaufsreisen
  • Geschäftsanbahnung mit europäischen Importeuren
  • Stärkung von Exportförderorganisationen

Vergabe

Das finanzielle Volumen der Arbeit von sequa für die GIZ ist unterschiedlich:

  • Einzelne Beratungs- oder Trainingseinsätze haben ein Volumen von
    ca. 100.000 Euro.
  • Übernahmen von Durchführungsverantwortung für Teilkomponenten haben ein Volumen von ca. 1-2 Millionen Euro.

Die Vergabe an sequa erfolgt als Auftrag (Direktvergabe im Falle der Alleinstellung von sequa) oder als Zuschuss. sequa nimmt nicht an Ausschreibungen der GIZ teil.