Jobpartnerschaften und Mittelstandsförderung

Das Projekt, das die Ziele der „Sonderinitiative Ausbildung und Beschäftigung“ der GIZ unterstützt und in enger Abstimmung mit dieser durchgeführt wird, fokussiert sich auf die Steigerung der Kapazitäten von lokalen KMU. Diese werden mit der Zielsetzung gefördert, ihre Wettbewerbsfähigkeit und Produktivität zu steigern, damit ihre Produkte und Dienstleistungen den Anforderungen für den Export erfüllen, bzw. sich als Inputs für internationale Firmen eignen. Ein besonderer Fokus wird auf solche Unternehmen gelegt, die Produkte und Dienstleistungen für die ausgewählten Sektoren (Textil/Bekleidung sowie Verarbeitung landwirtschaftlicher Produkte) anbieten.

Fakten

Geschäftsfeld
Privatsektorförderung
Programm
GIZ
Region
Subsahara-Afrika
Land
Äthiopien
Laufzeit
15.04.2019 – 30.11.2021
Projekt ID805
ProjektbezeichnungDurchführung von Maßnahmen im Rahmen des Programms Jobpartnerschaften und Mittelstandsförderung in Äthiopien
Projektbudget1.500.000,00 EUR
KundeDeutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ)
Internationale PartnerBundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Projektziel

KMU können ihre Wettbewerbsfähigkeit und Produktivität steigern, damit ihre Produkte und Dienstleistungen den Anforderungen für den Export erfüllen, bzw. sich als Inputs für internationale Firmen eignen.

Kontakt

 Christopher Nowak
Christopher Nowak

+49 (0) 228 98238-74
E-Mail