Stärkung der Arbeitgeberverbände in Zentralasien

Die Partnerschaft des BWMV ist darauf angelegt, ausgewählte Arbeitgeberverbände in Kasachstan, Kirgisistan und Usbekistan für den sozialen Dialog zu stärken und sie bei der Einhaltung und Verbreitung der nachhaltigen Ziele in ihren Ländern zu unterstützen. Die finale Zielgruppe des KVP-Vorhabens sind kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aus Kasachstan, Kirgisistan und Usbekistan. Die Aktivitäten des Vorhabens zielen darauf ab, die rechtlichen, administrativen und institutionellen Rahmenbedingungen für Unternehmen in Zentralasien zu verbessern.

Fakten

Geschäftsfeld
Kammer- und Verbandsförderung
Programm
KVP + BBP
Region
Asien
Land
Kasachstan, Kirgisistan, Usbekistan
Laufzeit
01.12.2021 – 30.11.2024
Projekt ID921
ProjektbezeichnungKammer- und Verbandspartnerschaft zwischen dem Bildungswerk der Wirtschaft Mecklenburg-Vorpommern (BWMV) und Arbeitgeberverbänden in Zentralasien (Kasachstan, Kirgisistan und Usbekistan)
Projektbudget952.000,00 EUR
KundeBMZ - Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Antragssteller/Anbieter Bildungswerk der Wirtschaft Mecklenburg-Vorpommern e.V. (BWMV)
Lokale Partner• Branchenverband für Verkehr und Logistik (Kazlogistics), Kasachstan
• Business Assoziation Kirgisistan JIA;
• Confederation of Employers of Uzbekistan (CEU)
• Nationaler Arbeitgeberverband der Republik Kasachstan;

Projektziel

Das Projektziel lautet: Die Arbeitgeberverbände in Kasachstan, Kirgisistan und Usbekistan sind für ihre Rolle als Sozialpartner entsprechend den länderspezifischen Bedingungen gestärkt.

Kontakt

Anastasia Thulke

+49 (0) 228 98238-49
E-Mail