Berufliche Bildung

Iran: NGO-workshop SWOT-analysis

Erste Maßnahmen für iranische NGOs im Bereich Organisationsentwicklung

Quelle: sequa office Iran

sequa office  Iran organisierte am 1. Dezember 2019 die Kick-off Veranstaltung für iranische NGOs, die am Qualifizierungsvor-haben für afghanische Flüchtlinge im Iran, teilnehmen. Ziel der Veranstaltung war es, den Prozess der Organisations-entwicklung zu erläutern, die volle Unterstützung der NGOs zu generieren und die nächsten Arbeitsschritte des Selbst-Assessments aufzuzeigen. Moderiert wurde der Workshop von Herrn Mostafa Baghdadi, Berater der Teheraner Industrie –und Handelskammer, der die iranischen NGOs auch im Selbst-Assessment sowie in der Erstellung ihrer Organisationsentwicklungsstrategien begleiten wird.

Die iranischen NGOs, namentlich SRS, PDA und ILIYA, sind wichtige Partner der sequa für die Umsetzung des Flüchtlingsvorhabens im Iran. Die NGOs verfügen über direkten Kontakt zu afghanischen Gemeinden im Iran und bieten ihnen Serviceleistungen wie Motivationstrainings, Entrepreneurshiptrainings sowie Beratung zur Traumabewältigung, etc. an. Auf diese Leistungen wird auch sequa im Projekt zugreifen. Durch bedarfsorientierte Organisationsentwicklung möchte sequa die iranischen NGOs nachhaltig stärken, damit sie Ihre Arbeit für afghanische Flüchtlinge in Zukunft noch erfolgreicher durchführen können. 

Kontakt

 Nathalie Heinsohn
Nathalie Heinsohn

+49 (0) 228 98238-48
E-Mail