Deutsche Kammern und Verbände engagieren sich für Ausbildung und Beschäftigung in Afrika

Im Rahmen des Marshallplans mit Afrika und der G20 Investitionspartnerschaft Compact with Africa hat das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) im Jahr 2019 die Sonderinitiative Ausbildung und Beschäftigung gestartet. Ziel der Sonderinitiative ist es, mit innovativen Formaten und flexiblen Instrumenten die Bedingungen für Privatinvestitionen zu stärken sowie mehr und bessere Beschäftigungsmöglichkeiten für die schnell wachsende, junge Bevölkerung in Afrika zu schaffen. Die Sonderinitiative ist in folgenden Ländern tätig: Ägypten, Äthiopien, Côte d’Ivoire, Ghana, Marokko, Ruanda, Senegal und Tunesien.

Das BMZ hat die deutschen Kammern und Verbände eingeladen, sich in der Sonderinitiative zu engagieren. Sie können eigene Projekte vorschlagen, sofern diese den spezifischen Vorgaben der Sonderinitiative genügen und die Ziele der Sonderinitiative – Förderung von Beschäftigung und Investitionen – unterstützen. PartnerAfrika-Projekte orientieren sich dabei am Modell der Kammer- und Verbandspartnerschaften (KVP) und Berufsbildungspartnerschaften (BBP).

sequa ist gegenüber dem BMZ für die Abwicklung und das Qualitätsmanagement der PartnerAfrika-Projekte im Rahmen der Sonderinitiative verantwortlich. Vorschläge für PartnerAfrika-Vorhaben können direkt bei sequa eingereicht werden (Muster-Skizze, Word-Dokument).

Ansprechpartnerin

Susanne Sattlegger

Koordinatorin PartnerAfrika

 

E-Mail

Einblicke in PartnerAfrika-Projekte

Ghana - Förderung von Frucht- und Gemüseverbänden

Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) e.V.

Côte d'Ivoire - Qualifizierung in Sanitär-, Klima- und Elektrotechnik

Handwerkskammer des Saarlands

Ghana - Berufsvorbereitung für benachteiligte Jugendliche

Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e.V.

Senegal - Aufbau landwirtschaftlicher Maschinenringe

Bundesverband der Maschinenringe e.V.

Äthiopien - Stärkung der textilen Lieferkette

Gesamtverband der deutschen Maschenindustrie – Gesamtmasche e.V.

Senegal - Bioanbau von Früchten

IFOAM - Organics International

Ghana - Qualifizierung von Lehrkräften im IKT-Sektor

AFOS-Stiftung für Unternehmerische Entwicklungszusammenarbeit