Mobilität in der beruflichen Ausbildung

Europa steht Ihnen offen

Auslandserfahrungen spielen bei der beruflichen Qualifikation eine immer größere Rolle. Unternehmen erwarten von ihren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen Fremdsprachenkenntnisse, internationale Erfahrungen und interkulturelle Kompetenz. Bereits in der beruflichen Ausbildung wird immer mehr Wert auf internationale Erfahrungen gelegt.

sequa fördert die Mobilität in der beruflichen Bildung und hat das sequa Mobilitätsprogramm ins Leben gerufen, das aus Mitteln des Erasmus+ Programms finanziert wird. Die einzelnen Angebote des Programms richten sich an Auszubildende und andere Lernende, junge Berufstätige und Berufsbildungspersonal aus Deutschland.

 

Förderung

Die finanzielle Förderung durch Erasmus+ beinhaltet für die Dauer Ihres Aufenthalts ein Stipendium als Zuschuss zu Reise-, Unterkunfts- und Verpflegungskosten. Die Höhe richtet sich nach Dauer und Zielland, umweltfreundliches Reisen wird besonders unterstützt. Eine Tabelle mit den Fördersätzen für Erasmus+ finden Sie hier. Auch Menschen mit besonderem Be-darf sind im Programm willkommen und können eine entsprechende Förderung erhalten.

 

Was bietet das sequa Mobilitätsprogramm und für wen ist es interessant?

Ansprechpartnerinnen

Sabine Schacknat

Koordinatorin Mobilitätsprogramme

 

E-Mail

Karin Lüdecke

Assistentin Mobilitätsprogramme

 

E-Mail

SINDBAD - Das Mobilitätsprogramm für Lernende in Handwerk, Industrie, Handel und Dienstleistung

Sie sind Auszubildende/r, Berufsfachschüler/in, duale Student/in, Umschüler/in, in einem formal geordneten Weiterbildungsgang oder ein/e junge/r Berufstätige/r im ersten Jahr nach der Prüfung und haben Lust auf einen Auslandsaufenthalt? Ob als Bäcker nach Österreich oder als Schreinerin nach Schweden – Europa steht Ihnen offen mit unserem Programm SINDBAD!

TRANSDUAL - Ein Gruppenreiseangebot für Lernende im kaufmännischen Bereich

Sie sind Auszubildende/r, Berufsfachschüler/in, duale Student/in, Umschüler/in, oder ein/e junge/r Berufstätige/r im ersten Jahr nach der Prüfung in einem kaufmännischen Beruf? Und Sie haben Lust auf internationale Erfahrungen? Dann auf zu einem Seminar in Frankreich, Spanien oder Irland mit unseren Programm TRANSDUAL!

move-it - Das Mobilitätsprogramm für Berufsbildungspersonal

Sie sind Ausbilder/in oder Berufsschullehrer/in in Deutschland und möchten Ihre Erfahrungen und Kenntnisse durch einen Auslandsaufenthalt vertiefen, Kolleg/innen oder Partner vor Ort unterstützen oder sich durch eine Schulung weiterbilden? Dann ist es Zeit für move-it, unser Programmsegment für Mobility of Vocational & Educational Institutions and Trainers!

Poolprojekt - Kooperation mit Kammern, Berufsschulen und Unternehmen

Sie vertreten eine Kammer, einen Berufsverband oder ein Unternehmen in Deutschland, das seinen Auszubildenden und seinem Berufsbildungspersonal die Möglichkeit geben möchte, einen Lernaufenthalt im europäischen Ausland zu absolvieren? Dann werden Sie doch unser Konsortialpartner und führen Sie mit uns gemeinsam das nächste Mobilitätsprogramm als Poolprojekt durch!