Wir als Arbeitgeber

Attraktive Arbeitsplätze

Als Arbeitgeber bieten wir Stellen in Bonn und in unseren Projekten sogar weltweit. Unsere Unternehmenszentrale liegt in der Stadtmitte von Bonn und ist mit Bus und Bahn sehr gut zu erreichen. Unsere Mitarbeitenden haben in der Mitarbeiterumfrage 2021 bestätigt, dass bei sequa gute Arbeitsbedingungen und ein angenehmes Betriebsklima herrschen: Nahezu 100 % der Mitarbeitenden sagen, dass sie gern zur Arbeit kommen!

Als Teil des sequa-Teams erhalten Sie eine angemessene Vergütung. Neben einem Grundgehalt zahlen wir Urlaubsgeld, eine Jahreszuwendung als Anerkennung Ihrer Betriebstreue und erfolgsabhängige Gehaltsbestandteile.

Es erwarten Sie eine flexible Arbeitszeitregelung und sehr variable Teilzeit-Modelle.

Weitere Leistungen sind: ein Jobticket (nur in Bonn), Zuschüsse zur betrieblichen Altersvorsorge, vermögenswirksame Leistungen und Dauerreisekostenvorschüsse. 

Wir wollen, dass unsere Mitarbeitenden gesund bleiben. Deshalb bieten wir Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge und zahlen Zuschüsse zur Mitgliedschaft im Urban Sports Club.

Initiativbewerbungen können wir leider nicht berücksichtigen.

Neugierig geworden? Wir freuen uns auf Sie!

Fair und Sozial

sequa ist ein familienfreundliches Unternehmen. Wir wollen, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Privates und Berufliches miteinander vereinen können. Deshalb bieten wir keine festen Teilzeitmodelle an, sondern streben danach, individuelle Lösungen zu finden, die sich an Ihre jeweilige Lebenssituation anpassen. In Vollzeit arbeiten wir wöchentlich 39 Arbeitsstunden. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter organisieren ihre Tätigkeiten nach dem Modell der sogenannten Vertrauensarbeitszeit. Alle Beschäftigten können so in ihrem Team ihre abzudeckenden Zeitrahmen selbst definieren.
Unser Betriebsrat macht sich für die Bedürfnisse und Interessen der Belegschaft stark und steht uns und Ihnen bei allen Fragen zur Seite.

Gemeinsam stark

„Unsere Erfolge erreichen wir gemeinsam“ – dieses Credo haben wir in der Unternehmensstrategie von sequa festgehalten. Weil gute Zusammenarbeit bei sequa an oberster Stelle steht, stärken wir den Teamgeist der gesamten Belegschaft mit regelmäßigen Teambuilding-Maßnahmen. Alle drei Jahre führen Betriebsrat und Geschäftsführung eine Mitarbeiterumfrage durch, um die hohe Zufriedenheit der Beschäftigten zu sichern. Die Ergebnisse kommunizieren wir offen an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Anregungen und Kritik arbeiten wir im laufenden Prozess auf.

Unsere Arbeitsstruktur ist geprägt von fachlichen Zusammenschlüssen, den sogenannten Client Groups (CG). Der Client Manager (CM) steuert die Kommunikation mit dem Kunden.

Entwicklung fördern

Allen Beschäftigten bieten wir eine gründliche Einarbeitung und gute Möglichkeiten zur Weiterbildung. Der individuelle Qualifizierungsbedarf ist ein wichtiges Element des regelmäßigen Feedbackgesprächs mit der oder dem Dienstvorgesetzten. Die Kosten für Weiterbildungsmaßnahmen übernehmen wir – je nach Lage des Einzelfalls – teilweise oder vollständig.

sequa weltweit

Als Mitglied des sequa-Teams sammeln Sie bereichernde Erfahrungen in spannenden, weltweiten Projekten, die sie aktiv mitgestalten. sequa agiert global. Daher sind die meisten Stellen mit regelmäßigen Dienstreisen im In- und Ausland verbunden. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter handeln mit hoher Eigenverantwortung. Dazu gehört auch die eigenständige Suche nach Partnern (Unternehmen, Kammern, Wirtschaftsverbände, Bildungseinrichtungen o. ä.) und potenziellen Geldgebern – national und international.

Wir vermitteln laufend Experten für Kurz- und Langzeiteinsätze auf der ganzen Welt. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, um in die Expertendatenbank aufgenommmen zu werden und Ihre Chancen auf Vermittlung zu erhöhen.

Wir als Ausbilder

Fundierte Ausbildung

Wir bieten Ihnen in unserer Zentrale in Bonn eine abwechslungsreiche und umfangreiche Ausbildung, die Sie weiterbringt und Spaß macht. Als Azubi bei sequa haben Sie nette Kolleginnen und Kollegen und bei Fragen immer einen Ansprechpartner. Unsere Zentrale liegt in der Bonner Stadtmitte und ist mit Bus und Bahn gut zu erreichen. Die Ausbildung bei uns dauert drei Jahre. Sie umfasst alle kaufmännisch-verwaltenden Tätigkeiten in unseren Bereichen Programm-Management, Projektcontrolling, Finance & Controlling, Human Resources und Marketing. Neben einer angemessenen Ausbildungsvergütung zahlt sequa Ihnen auch ein Jobticket und Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge.

Ein sicherer Start

Unsere kompetente Ausbilderin bietet Ihnen eine qualifizierte Anleitung und Begleitung bei Ihrem Einstieg in das Berufsleben. Sie sammeln bei sequa interessante Erfahrungen in spannenden, weltweiten Projekten. Ihre Kolleginnen und Kollegen integrieren Sie in die Projektarbeit. Bei uns erwerben Sie von Anfang an alle Kenntnisse und Fähigkeiten in der Bürowirtschaft und Büroorganisation. Darüber hinaus arbeiten wir Sie umfassend in alle betrieblichen Prozesse und Zusammenhänge ein. Nachdem Sie Ihre Ausbildung erfolgreich beendet haben, besteht die konkrete Aussicht auf eine Übernahme.

Azubi-Statement

Mein Name ist Benedikt und ich war von 2015 bis 2018 Auszubildender zum Kaufmann für Büromanagement bei der sequa gGmbH.

Während meiner dreijährigen Ausbildung habe ich alle Arbeitsbereiche des Unternehmens durchlaufen. Dabei lernte ich ganz praxisnah mein Berufsfeld kennen und übernahm von Anfang an eigenverantwortlich Aufgaben. In sogenannten „Azubi-Interviews“ konnte ich meine Kolleginnen und Kollegen befragen, um mehr Einblicke in die vielfältigen Projekte bei sequa zu bekommen.

Meine Arbeitsschwerpunkte waren Buchhaltung, Controlling und Assistenz. Hier erledigte ich unterschiedlichste Aufgaben, die vom Formatieren von Verträgen über das Organisieren von Veranstaltungen, Buchen von Rechnungen bis hin zum Prüfen von Reisekostenabrechnungen reichten. Bei sequa wurde ich fair ausgebildet und auf meinem Weg gefördert: So durfte ich zum Beispiel an einem dreiwöchigen Lernaufenthalt in London teilnehmen, bei dem ich meine Englischkenntnisse anwenden und deutlich verbessern konnte.

Nach dem erfolgreichen Abschluss meiner Ausbildung bot sich mir die Möglichkeit, sequa begleitend zu einem B.A.-Studium der Volkswirtschaft zunächst als Junior Controller weiter zu unterstützen. Seit 2019 bin ich nun als Controller im Projekt Controlling bei sequa angestellt.

Benedikt Grunenberg

Ehemaliger Auszubildender (2015 - 2018)

Praktikum

Für Studierende mit Interesse an der Entwicklungsarbeit

Als global tätige Entwicklungsorganisation führen wir Projekte in vielen Kooperationsländern durch. Als Praktikantin oder Praktikant bei sequa erhalten Sie einen umfassenden Einblick in unsere anspruchsvollen und interessanten Aufgabenbereiche und lernen unsere Arbeitsweise kennen.

Ihr Praktikum bei sequa sollte drei Monate dauern. Praktikumsstart ist immer zu Quartalsanfang. Sie sollten mindestens im 5. Fachsemester sein. Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift (Sprachniveau mind. C1) und nach Möglichkeit Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache setzen wir voraus.

Ihr Aufgabenbereich reicht von der Mitarbeit bei der Antragstellung und Berichterstattung zu Projekten verschiedener Partner von sequa über Recherchearbeiten zu Wirtschaftsdaten und entwicklungspolitischen Themen bis hin zur Betreuung ausländischer Delegationen.

Wir zahlen eine monatliche Ausbildungsvergütung von 450 Euro. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Sie sind neugierig geworden und möchten mehr erfahren? Hier finden Sie unseren Praktikumsflyer [PDF]

Als Praktikant*in bei sequa

Mein Name ist Svenja und ich durfte im Frühjahr 2021 während eines freiwilligen Praktikums das Management von Programmen und Projekten der sequa gGmbH kennenlernen und unterstützen.

Ab dem ersten Tag meines dreimonatigen Praktikums war ich in Projekte und Aufgaben eingebunden und lernte in internen Meetings, die pandemiebedingt über Tools wie Teams und Zoom durchgeführt wurden, die alltäglichen Aufgaben, aber auch Herausforderungen der Projektmanagerinnen und Projektmanager kennen. In persönlichen Gesprächen gab es immer Zeit, Fragen zu stellen und sich tiefer mit einzelnen Themen der Entwicklungszusammenarbeit bzw. der Zusammenarbeit zwischen sequa, Zuwendungsgebern und Projektpartnern vertraut zu machen.

Meine Aufgaben waren sehr vielfältig und spannend, da die Kollegen und Kolleginnen mich in ganz unterschiedliche Projekte eingebunden haben. So habe ich beispielsweise an der Erstellung von Jahresberichten mitgewirkt, Zielindikatoren von Projekten mit Monitoring-Belegen abgeglichen und für Anträge für neue Projekte passende Referenzen gesammelt, bewertet und für den konkreten Fall angepasst. Ich habe die Vorbereitungen eines virtuellen Intensivtrainings in Asien begleitet, mich um den Social Media Auftritt von Mobilitätsprogrammen gekümmert sowie Experten für Kurzzeiteinsätze gesucht und den weiteren Rekrutierungsprozess begleitet. 

Für mich war das Praktikum eine große Bereicherung und eine wertvolle, sehr praxisnahe Ergänzung zu meinem Studium. Durch das kollegiale Arbeitsklima habe ich sehr viel lernen können.

Svenja Riemer

Ehemalige Praktikantin (2021)

Aktuelle Stellenausschreibungen

Projektmanager/in (m/w/d) mit EZ -Erfahrung für die Akquise und Durchführung von Projekten im Bereich der Importförderung (m/w/d)

Dienstort: Bonn

Umfang: Vollzeit

Zeitraum: ab 01.01.2023, auf 2 Jahre befristet (Entfristung wird angestrebt)

Bewerbungsfrist: 04.12.2022

Stellenausschreibung [PDF]

Die sequa gGmbH ist eine weltweit tätige, gemeinnützige Entwicklungsorganisation. Wir führen seit 1991 in enger Zusammenarbeit mit der deutschen Wirtschaft Programme und Projekte der internationalen Zusammenarbeit durch. Das Unternehmen bietet Kompetenz und Erfahrung in den Geschäftsfeldern Kammer- und Verbandsförderung, Berufliche Bildung und Handelsförderung. Sitz des Unternehmens ist Bonn. sequa beschäftigt über 100 Mitarbeiter (2022) und erwirtschaftet einen Umsatz von 58 Mio. EUR (2021).

Ihr Einsatzbereich

Sie werden Projekte und Programme von sequa für die Förderung des Privatsektors in Partnerländern konzipieren, akquirieren und implementieren. Ein starker thematischer Fokus wird hierbei auf der Importförderung liegen. Zu Ihrem Portfolio werden Vorhaben der GIZ und ggf. weiterer Kunden gehören.

Ihre Aufgaben / Ihre Verantwortung

  • Anbahnung und Akquisition: Identifizierung und Beratung von potenziellen Auftraggebern, die Interesse an Dienstleistungen der sequa im Bereich Importförderung oder ggf. anderen Geschäftsfeldern von sequa haben. Erstellung von Angeboten und Anträgen sowie Leitung der Vertragsverhandlungen mit Auftrag- bzw. Zuwendungsgebern.
  • Verantwortung der Steuerung und Durchführung der Projekte: Eigenständige fachlich-inhaltliche Erstellung von Projektskizzen, Ablaufplänen, Präsentationen, Verträgen und Berichten. Organisation und fallweise eigenständige Durchführung von Beratungseinsätzen. Finanzmonitoring und Unterstützung der Projektabrechnung.  
  • Kommunikation und Berichterstattung: Kommunikation mit Projektpartnern, Begünstigten und Gebern. Berichterstattung sowie Durchführungs- und Wirkungs-Monitoring von Projekten. Durchführung von Beratungseinsätzen und Moderation von Planungs-Workshops. Aktive Mitwirkung an der Pflege und dem Ausbau unseres weltweiten Partnernetzwerks (Medienarbeit, Vorträge, Präsentationen).

Unsere Anforderungen / Ihre Qualifikation

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (VWL, BWL, WiWi, Geografie, Politikwissenschaften, Regionalwissenschaften, Agrarwissenschaften o.ä.);
  • Gute Kenntnisse und mind. 3 Jahre nachweisbare Arbeitserfahrungen in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit (insbesondere im Bereich Handelsförderung);
  • Beherrschung der gängigen Projektplanungs- und Projektmanagement-Methoden;
  • Nachweisbare Erfolge in und Freude an der eigenständigen Konzeption, Gestaltung und Formulierung von Anträgen und der Umsetzung von Projekten in Zusammenarbeit mit Partnern;
  • Mehrjährige Auslandserfahrung (möglichst in Entwicklungs- und Schwellenländern) erwünscht;
  • Verhandlungssichere Deutsch-, und Englischkenntnisse. Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache (insbesondere Französisch, Spanisch und/oder Arabisch) sind von Vorteil;
  • Verständnis für komplexe Zusammenhänge sowie Fähigkeit, sich schnell in neue Kontexte und Themen einzuarbeiten;
  • Beherrschung von Projektplanungs- und management-Methoden;
  • Ausgeprägt analytisches, vernetztes und kreatives Denken sowie selbständiges, eigeninitiatives, lösungsorientiertes, dienstleistungsorientiertes und strategiekonformes Handeln;
  • Interkulturell kompetente, teamfähige, belastbare und durchsetzungsstarke Persönlichkeit;
  • Sicheres, gewinnendes, motivierendes und überzeugendes Auftreten vor (Fach-)Publikum;
  • Kenntnisse von Antrags- und Ausschreibungsverfahren der GIZ und des BMZ, sowie der Geberstrukturen im Allgemeinen;
  • Kenntnisse des deutschen Zuwendungsrechts;
  • Bereitschaft zu häufigeren, weltweiten Dienstreisen (typisch: 5-7-mal p.a. für je 1-2 Wochen);
  • Wünschenswert, aber nicht Bedingung: Capacity Works-Zertifizierung;
  • Beherrschung der gängigen Microsoft-Office-Programme Word, Excel, Powerpoint, Outlook.

Wir bieten Ihnen die Mitarbeit in einem äußerst engagierten Team und einen verantwortungsvollen Aufgabenbereich an. Darüber hinaus ermöglichen wir eine flexible Arbeitszeitgestaltung sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die leistungsgerechte Vergütung basiert auf unserem hauseigenen Vergütungssystem. Bei gleicher Qualifikation werden Menschen mit Behinderung bevorzugt berücksichtigt.                                                                       

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis spätestens 04.12.2022 (Anschreiben und CV in deutscher Sprache, Gehaltsvorstellung, Verfügbarkeit) per E-Mail an Frau Manuela Borkenhagen  (0228-98238-50).

Praktikumsplatz für in- und ausländische Studierende mit Interesse an der Tourismuswirtschaft in der Entwicklungszusammenarbeit (m/w/d)

Dienstort: Berlin (Mitte)

Umfang: Vollzeit

Starttermine: Jeweils zum 01.Januar und zum 01. September

Vertragsdauer: 3 Monate

Job Profil [PDF]

Die sequa gGmbH ist eine weltweit tätige, gemeinnützige Entwicklungsorganisation. Wir führen seit 1991 in enger Zusammenarbeit mit der deutschen Wirtschaft Programme und Projekte der internationalen Zusammenarbeit durch. Das Unternehmen bietet Kompetenz und Erfahrung in den Geschäftsfeldern Kammer- und Verbandsförderung, Berufliche Bildung und Handelsförderung. Sitz des Unternehmens ist Bonn. sequa beschäftigt über 100 Mitarbeiter (2022) und erwirtschaftet einen Umsatz von 58 Mio. EUR (2021).

Das Projekt

Gemeinsam mit dem Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) und weiteren Partnern implementieren wir das Vorhaben „Import Promotion Desk (IPD)“. Das Projekt wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanziert und verfolgt das Ziel, Erfolg versprechende Sektoren in ausgewählten Entwicklungs- und Schwellenländern durch einen verbesserten Zugang zum europäischen Markt zu stärken und dadurch den Handel mit und den Tourismus in die Partnerländer zu fördern.

Das Projekt verfügt über Büros in Bonn und Berlin. Ihr Praktikumsplatz ist in Berlin (Mitte).

Ihre Aufgaben/Verantwortung

  • Mitarbeit bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen wie auch der Betreuung dieser Aktivitäten (bspw. internationale Fachmessen wie die ITB in Berlin, ausländische Delegationen bei Study Tours)
  • Recherchearbeiten über relevante Touristikunternehmen
  • Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit (bspw. Fotodatenbank)
  • Mitarbeit bei der Berichterstattung zu Teilprojekten des IPD
  • Unterstützung der Projektadministration

Unsere Anforderungen / Ihre Qualifikation

  • Ausbildung/Abschlüsse: tourismusnahes Studium, mindestens im 3. Fachsemester
  • Fachkompetenz: Exzellente Anwenderkenntnisse in den gängigen Microsoft Office Produkten (Word, Excel, PowerPoint, Outlook) sowie organisatorisches Geschick;
  • Sprachkompetenz: Deutsch und Englisch in Wort und Schrift und möglichst Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache (Französisch, Spanisch, Russisch);
  • Sozialkompetenz: Belastbare Persönlichkeit mit viel Eigeninitiative, Flexibilität, kommunikativer und sozial-kompetenter Einstellung in einem dynamischen, multikulturellen Umfeld;
  • Weitere Anforderungskriterien: Diplomatisches Geschick in der Zusammenarbeit mit zahlreichen Akteuren auf verschiedenen Ebenen (Regierungen, Verbände, Unternehmen) und in unterschiedlichen interkulturellen Handlungsfeldern.

Wir bieten Ihnen die Mitarbeit in einem äußerst engagierten Team und einen verantwortungsvollen Aufgabenbereich an. Darüber hinaus ermöglichen wir eine flexible Arbeitszeitgestaltung sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Ab dem 01.10.2022 erhöhen wir die monatliche Ausbildungsvergütung von 450 EUR auf 520 EUR. Bei gleicher Qualifikation werden Menschen mit Behinderung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben und CV in deutscher Sprache, Verfügbarkeit) per E-Mail an Frau Manuela Borkenhagen, E-Mail, 0228-98238-50.

 

Kurzzeit-Experten/in (m/w/d) für die Durchführung von Projektprüfungen und Projektfortschrittskontrollen

Einsatzort: Deutschland und unsere Partnerländer weltweit

Einsatzdauer: Ein bis mehrere Wochen pro Jahr (nach individueller Vereinbarung)

Stellenausschreibung [PDF]

Die sequa gGmbH ist eine weltweit tätige, gemeinnützige Entwicklungsorganisation. Wir führen seit 1991 in enger Zusammenarbeit mit der deutschen Wirtschaft Programme und Projekte der internationalen Zusammenarbeit durch. Das Unternehmen bietet Kompetenz und Erfahrung in den Geschäftsfeldern Kammer- und Verbandsförderung, Berufliche Bildung und Handelsförderung. Sitz des Unternehmens ist Bonn. sequa beschäftigt über 100 Mitarbeiter (2021) und erwirtschaftet einen Umsatz von 46 Mio. EUR (2019).

Die Programme

Kammer- und Verbandspartnerschaften (KVP), Berufsbildungspartnerschaften (BBP) sowie PartnerAfrika (PA) sind Programme des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), die im Rahmen der Zusammenarbeit mit der Wirtschaft gefördert werden. Ziel ist die Bekämpfung von Armut durch Förderung einer nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung und mehr Beschäftigung in den Partnerländern. In den drei Programmen agieren deutsche Kammern, Verbände und deren Einrichtungen als Projektträger und führen selbständig Vorhaben durch. Dabei arbeiten sie eng mit ihren lokalen Partnern zusammen. Mit den Programmen möchte das BMZ die Erfahrung und das Know-how der verfassten deutschen Wirtschaft für die Entwicklungszusammenarbeit mobilisieren und die direkte Kooperation zwischen nicht-staatlichen Trägern ermöglichen.

sequa ist als Durchführungsorganisation für die Koordinierung und Administration der Partnerschaftsprogramme verantwortlich. Dazu gehört auch die Durchführung von Projektprüfungen im Vorfeld eines Projektes sowie Projektfortschrittskontrollen nach Ende einer Projektphase. Regelmäßig beauftragt sequa hierfür externe Gutachter.

Ihre Aufgaben / Verantwortung   

  • Durchführung von ca. einwöchigen Projektprüfungen bzw. Projektfortschrittskontrollen vor Ort im Partnerland oder virtuell zur Begutachtung und Planung eines vorliegenden Projektvorschlags oder zur Überprüfung und Einschätzung des Projektfortschritts eines laufenden Projektes. Die Abstimmung der Reise- und Gesprächsplanung erfolgt gemeinsam mit sequa und dem deutschen Partner.
  • Durchführung von ca. halbtägigen Abschlussworkshops zum Ende einer Prüfmission oder Projektfortschrittskontrolle. Dieser dient der Präsentation und Diskussion der vorläufigen Ergebnisse der Prüfung / Projektfortschrittskontrolle bei den deutschen und ausländischen Partnerorganisationen.
  • Erstellung von Gutachtenberichten in deutscher Sprache über die Ergebnisse der Prüfung / Projektfortschrittskontrolle. Diese enthalten im Falle einer Prüfung auch Empfehlungen für das Projektdesign und das Projektmanagement eines Neuprojektes sowie im Fall einer Projektfortschrittskontrolle Empfehlungen für die Gestaltung einer Folgephase.

Unsere Anforderungen / Ihre Qualifikation

  • Einschlägige Berufserfahrung in Programmen und Projekten der Entwicklungszusammenarbeit, vor allem im Bereich der nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung;
  • Kenntnis und Beherrschung der Methoden von Projektplanung, -monitoring und -evaluierung einschl. der Konzeption von Wirkungsketten und der sicheren Anwendung der OECD-DAC Kriterien; nachgewiesene Expertise in der Abfassung von entwicklungspolitischen Gutachten und Berichten;
  • Gute Kenntnisse und Arbeitserfahrungen im sequa-Themenfeld der Privatsektorförderung, vorzugsweise in der „Kammer- und Verbandsentwicklung“ und/oder „Beruflichen Bildung“;
  • Kenntnisse der Regularien BMZ-geförderter Zuwendungsprojekte gewünscht;
  • Fähigkeit im Team und mit verschiedenen Stakeholdern in einem komplexen internationalen Kontext zu arbeiten;
  • Interkulturelle Kommunikationskompetenzen, Präsentations- und Moderationsfähigkeiten;
  • Gute IT- (Excel, Word, PowerPoint) und Layout-Kenntnisse zur Erstellung des Gutachtenberichts;
  • Exzellente Ausdrucksweise (schriftlich und mündlich) in Englisch und idealerweise Kenntnisse einer weiteren Sprache (bspw. Französisch, Spanisch, Portugiesisch);
  • Bereitschaft zu weltweiten Reisen;
  • Kenntnisse der Kultur und Arbeitsweise in unseren Partnerländern sind von Vorteil.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben und CV, Honorarvorstellung) per E-Mail an Frau Susanne Sattlegger E-Mail, (0228-98238-12)

Praktikum bei sequa

Die sequa gGmbH ist eine weltweit tätige, gemeinnützige Entwicklungsorganisation. Wir führen seit 1991 in enger Zusammenarbeit mit der deutschen Wirtschaft Programme und Projekte der internationalen Zusammenarbeit durch. Das Unternehmen bietet Kompetenz und Erfahrung in den Geschäftsfeldern Kammer- und Verbandsförderung, Berufliche Bildung und Handelsförderung. Sitz des Unternehmens ist Bonn. sequa beschäftigt über 100 Mitarbeiter (2022) und erwirtschaftet einen Umsatz von 58 Mio. EUR (2021).

Praktikumsausschreibung [PDF]

Das Praktikum bietet einen umfassenden Einblick in die Prozesse der verschiedenen Arbeitsbereiche in den vielen Kooperationsländern der sequa gGmbh mit anspruchsvollen und interessanten Aufgaben.

Ein Praktikum kann jeweils zum Beginn eines Quartals begonnen werden. Zwischentermine sind in der Regel leider nicht möglich.

Unsere Anforderungen/ Ihre Qualifikation

  • Ihr Praktikum soll 3 Monate dauern
  • Alle Praktika werden an unseren Hauptsitz in Bonn durchgeführt
  • Studierende ab dem 5. Fachsemester
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift  (Sprachniveau mind. C1)
  • Nach Möglichkeit Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache

Ihre Aufgaben/Verantwortung

  • Mitarbeit bei der Antragstellung und Berichterstattung zu Projekten verschiedener Geldgeber der sequa 
  • Recherchearbeiten über Wirtschaftsdaten und entwicklungspolitische Themen
  • Mitarbeit bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen wie auch der Betreuung
  • Betreuung ausländischer Delegationen
  • Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen unserer Programme
  • Unterstützung der Projektadministration
  • Start zum Beginn eines Quartals
  • Ausbildungsvergütung: 520,00 EUR p.M.

Bitte senden Sie bei Interesse Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, CV, Praktikumsstart) per E-Mail an:
Frau Manuela Borkenhagen E-Mail
Tel.: +49 (0) 228 98238-50

Praktikumsplatz für in- und ausländische Studierende mit Interesse an der Handelsförderung in der Entwicklungszusammenarbeit (m/w/d)

Dienstort: Bonn und Berlin (Mitte)

Umfang: Vollzeit

Starttermine: Jeweils Beginn eines Quartals

Vertragsdauer: 3 Monate

Praktikumsausschreibung [PDF]

Die sequa gGmbH ist eine weltweit tätige, gemeinnützige Entwicklungsorganisation. Wir führen seit 1991 inenger Zusammenarbeit mit der deutschen Wirtschaft Programme und Projekte der internationalen Zusammenarbeit durch. Das Unternehmen bietet Kompetenz und Erfahrung in den Geschäftsfeldern Kammer und Verbandsförderung, Berufliche Bildung und Handelsförderung. Sitz des Unternehmens ist Bonn. sequa beschäftigt über 100 Mitarbeiter (2022) und erwirtschaftet einen Umsatz von 58 Mio. EUR (2021).

Das Projekt

Gemeinsam mit dem Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) und weiteren Partnern implementieren wir das Vorhaben „Import Promotion Desk (IPD)“. Das Projekt wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanziert und verfolgt das Ziel, Erfolg versprechende Sektoren in ausgewählten Entwicklungs- und Schwellenländern durch einen verbesserten Zugang zum europäischen Markt zu stärken und dadurch den Handel mit den Partnerländern zu fördern.
Das Projekt verfügt über Büros in Bonn und Berlin.

Ihre Aufgaben/Verantwortung

  • Mitarbeit bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen und anderen Projektmaßnahmen (bspw. internationale Fachmessen, ausländische Delegationen bei Study Tours)
  • Recherchearbeiten über relevante Importunternehmen in den IPD-Sektoren
  • Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit (bspw. Fotodatenbank)
  • Mitarbeit bei der Berichterstattung zu Teilprojekten des IPD
  • Unterstützung der Projektadministration

Unsere Anforderungen/Ihre Qualifikation

  • Ausbildung/Abschlüsse: Studium, mindestens im 5. Fachsemester
  • Fachkompetenz: Exzellente Anwenderkenntnisse in den gängigen Microsoft Office Produkten (Word, Excel, PowerPoint, Outlook) sowie organisatorisches Geschick;
  • Sprachkompetenz: Deutsch und Englisch in Wort und Schrift und möglichst Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache (Französisch, Spanisch, Russisch);
  • Sozialkompetenz: Belastbare Persönlichkeit mit viel Eigeninitiative, Flexibilität, kommunikativer und sozialkompetenter Einstellung in einem dynamischen, multikulturellen Umfeld;
  • Weitere Anforderungskriterien: Diplomatisches Geschick in der Zusammenarbeit mit zahlreichen Akteuren auf verschiedenen Ebenen (Regierungen, Verbände, Unternehmen) und in unterschiedlichen interkulturellen Handlungsfeldern.

Wir bieten Ihnen die Mitarbeit in einem äußerst engagierten Team und einen verantwortungsvollen Aufgabenbereich an. Darüber hinaus ermöglichen wir eine flexible Arbeitszeitgestaltung sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Ab dem 01.10.2022 erhöhen wir die monatliche Ausbildungsvergütung von 450 EUR auf 520 EUR. Bei gleicher Qualifikation werden Menschen mit Behinderung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte senden Sie bei Interesse Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, CV) per E-Mail an Frau Manuela Borkenhagen, E-Mail, Tel.: +49 (0) 228 98238-50.

Kurzzeit-Expert/in für Sourcing und Einkauf im Bereich „Frisches Obst und Gemüse“ (m/w/d)

Programm: Import Promotion Desk (IPD)

Einsatzort: Europa und in unseren Partnerländern

Einsatzdauer: 1 Woche... 1 Jahr (abhängig vom Arbeitseinsatz) 

Stellenausschreibung [PDF]

Ihre Aufgaben/Verantwortung

  • Auswahl, Vorbereitung und Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen aus Entwicklungs- und Schwellenländern für den Eintritt in den europäischen Markt - mit Fokus auf Unternehmen aus dem Sektor Frisches Obst und Gemüse;
  • Organisation und Begleitung von Sourcing Missions in die IPD Partnerländer;
  • Organisation und Durchführung von Capacity-Building–Maßnahmen;
  • Kooperation mit Partnerorganisationen und Ministerien in den IPD Ländern;
  • Vorbereitung und Begleitung der Exporteure auf internationalen Fachmessen
    sowie Betreuung des Follow-up-Prozesses;
  • Organisation und Umsetzung von Study Tours für Exporteure nach Deutschland bzw. von Beschaffungsreisen für Importeure in die Partnerländer;
  • Dokumentation und Monitoring der Aktivitäten.

Unsere Anforderungen / Ihre Qualifikationen

  • Langjährige Berufserfahrung in der Handelsförderung zwischen Entwicklungs- und Schwellenländern und Deutschland bzw. Europa;
  • Fundierte Erfahrungen im Bereich Value Chain Development im landwirtschaftlichen Sektor;
  • Land- und forstwirtschaftliches Fachwissen, insbesondere über Produktionstechniken, Produkt-Zertifizierungen (z.B. Global G.A.P, Bio, ISO 22000, Fair Trade)
    sowie Marktzusammenhänge und -entwicklungen;
  • Umfassendes Know-how im Bereich Nutzpflanzenbau und Qualitätsmanagement;
  • Sichere Kenntnisse der deutschen Importwirtschaft, insbesondere der Lebensmittelindustrie;
  • Exzellente Networking-Fähigkeiten mit Organisationen und Institutionen in den Partnerländern im Bereich Exportförderung sowie der deutschen Privatwirtschaft;
  • Ausgeprägtes strategisches Denkvermögen und Fähigkeit zur Umsetzung von neuen Erkenntnissen und Strategien in der Exportförderung;
  • Exzellente organisatorische Fähigkeiten, hohe Flexibilität sowie interkulturelle Kompetenz;
  • Berufserfahrung mit CRM-Software (beziehungsweise Bereitschaft sich diese anzueignen);
  • Bereitschaft zu regelmäßigen weltweiten Reisen;
  • Kenntnisse der Kultur und Arbeitsweise in unseren Partnerländern sind von Vorteil (momentan Ägypten, Äthiopien, Ecuador, Ghana, Kolumbien, Peru und Tunesien);
  • Exzellente Ausdrucksweise (schriftlich und mündlich) in Englisch (Kenntnisse in Französisch, Spanisch, Arabisch sind von Vorteil).

Bitte senden Sie bei Interesse Ihre Unterlagen (Anschreiben, CV) per E-Mail an:

Herrn Thomas Derstadt E-Mail

Tel: +49 (0) 228 909 0081-82

Kurzzeit-Expert/in für Sourcing und Einkauf beim Import Promotion Desk (IPD) für „Natürliche Zutaten für Lebensmittel, Pharmazie und Kosmetik“

 

Programm: Import Promotion Desk (IPD)

Einsatzort: Europa und in unseren Partnerländern

Einsatzdauer: 1 Woche... 1 Jahr (abhähnig vom Arbeitseinsatz) 

Stellenausschreibung [PDF]

Ihre Aufgaben

  • Organisation und Durchführung von Capacity-Building-Maßnahmen für kleine und mittelständische Unternehmen aus Entwicklungs- und Schwellenländern mit Fokus auf Unternehmen aus den Bereichen natürliche Inhaltsstoffe für Lebensmittel, Pharma und Kosmetik
  • Akquisition von Importeurskontakten, Bewerbung des IPD-Programms und seiner Dienstleistungen
  • Matchmaking zwischen Unternehmen aus Entwicklungs- und Schwellenländern und europäischen Importunternehmen auf internationalen Messen und digitalen Matchmaking-Events
  • Vorbereitung und Vor-Ort-Betreuung von Exporteuren auf B2B-Veranstaltungen sowie Backstopping im Nachbereitungsprozess
  • Organisation und Durchführung von Studienreisen für Exporteure in Deutschland und Beschaffungsreisen für Importeure in den Partnerländern
  • Dokumentation und Monitoring der Aktivitäten

Folgende Qualifikationen und Erfahrungen erwarten wir

  • Langjährige Berufserfahrung in der Handelsförderung zwischen Entwicklungs- und Schwellenländern und Deutschland bzw. Europa
  • Fundierte Erfahrung in der Entwicklung von Wertschöpfungsketten im Agrarbereich
  • Land- und forstwirtschaftliche Expertise, insbesondere in Bezug auf Produktionstechniken, Produktzertifizierung (z.B.. Bio, insbesondere Demeter, ISO 22000, HACCP, FairTrade) sowie Marktkontakte und -entwicklungen-Umfassendes Know-how im Bereich Qualitätsmanagement der Lebensmittelverarbeitung
  • Kompetente Kenntnisse der deutschen Importindustrie, insbesondere der Lebensmittel- und/oder Kosmetikindustrie-Exzellente Networking-Fähigkeiten mit Exportförderorganisationen und -institutionen in den Partnerländern sowie in der deutschen Privatwirtschaft
  • Starkes strategisches Denken und die Fähigkeit, neue Erkenntnisse und Strategien in der Handelsförderung umzusetzen
  • Sehr gute organisatorische Fähigkeiten, hohe Flexibilität und interkulturelle Kompetenz
  • Bereitschaft zu regelmäßigen weltweiten Reisen - Bereitschaft zu virtuellem Training (Einzelcoaching und/oder Webinare)
  • Kenntnisse der (Geschäfts-)Kultur in unseren Partnerländern sind von Vorteil (derzeit Indonesien, Sri Lanka, Nepal, Kirgisistan, Ägypten, Tunesien, Ghana, Elfenbeinküste, Ukraine, Äthiopien, Peru und Kolumbien)
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift (Kenntnisse in Französisch, Spanisch, Russisch und Arabisch sind von Vorteil)

Bitte senden Sie bei Interesse Ihre Unterlagen (Anschreiben, CV) per E-Mail an:

Frau Caroline Moraza E-Mail