Handelsförderung

Tourism Academy

Der Tourismussektor ist für das wirtschaftliche und soziale Wachstum vieler Länder auf der ganzen Welt von entscheidender Bedeutung. Leider wurde der Tourismus von der COVID-19-Pandemie stark getroffen, was sich sowohl auf die Wirtschaft als auch auf die Lebensbedingungen in den Länder, insbesondere in Entwicklungs- und Schwellenländern, negativ auswirkte. Um diese Auswirkungen der Pandemie abzumildern und die nachhaltige Entwicklung im Tourismussektor weiter zu fördern, haben die Business Scouts for Development und die sequa gGmbH im August und September 2021 die virtuelle Tourismusakademie für Teilnehmende aus Bangladesch, Kambodscha, Äthiopien, Namibia, Ruanda und Uganda durchgeführt.

Quelle: Fotolia

Die Tourismus-Akademie bestand aus vier virtuellen Schulungsreihen (kostenlos), mit folgenden Themen für die Unternehmen:

  • Nachhaltiger Tourismus und Zertifizierung
  • der deutschsprachige Reisemarkt
  • die Definition ihres Unique Selling Points (USP), die Vorbereitung ihrer Elevator Pitches und
  • digitales Marketing.

Mehr als 15 Teilnehmende nahmen aktiv an den Kursen teil. Bei dem Kurs über digitales Marketing war die Beteiligung wesentlich höher.

Die Tourismus-Akademie war ein Teil der Maßnahmen der Business Scouts for Development, um die Auswirkungen der Pandemie abzumildern und die nachhaltige Entwicklung in diesem Zusammenhang weiter zu fördern. Da sie sehr gut angenommen wurde, wird sequa die Tourismus-Akademie im November auch für Teilnehmende aus den französischsprachigen Partnerländern Elfenbeinküste, Kamerun und Senegal anbieten.

Mehr über das Programm Business Scouts for Development und seine Maßnahmen im Tourismusbereich erfahren Sie unter leverist.de.

Kontakt

 Maria Kapil
Maria Kapil

+49 (0) 228 98238-868
E-Mail