Berufsbildung

Handwerksfonds startet

Förderung für Partnerschaften in der Entwicklungszusammenarbeit, die von Handwerker*innen und ihren Organisationen durchgeführt werden

Ab sofort ist der neue Handwerksfonds aktiv. Ziel des Fonds ist es, das deutsche Handwerk vermehrt in die Entwicklungszusammenarbeit zu integrieren und nachhaltige Partnerschaften zwischen deutschen Betrieben und Partnern in Entwicklungsländern zu etablieren. Der Fonds wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert, von sequa verwaltet und in Kooperation mit dem „Business Scouts for Development“ Vorhaben der GIZ und dem ZDH umgesetzt. Aus dem Fonds können Förderungen in Höhe von bis zu 20.000 EUR pro Maßnahme beantragt werden. Neu ist, dass neben Handwerksorganisation auch Handwerker*innen und Handwerksbetriebe im Rahmen von Betriebspartnerschaften aus dem Fonds gefördert werden. Alle Informationen und die Antragsformulare finden Sie auf der sequa Webseite.