Kammer- und Verbandsförderung

Äthiopien: Stärkung der Textil- und Bekleidungsbranche

Der Gesamtverband der deutschen Maschenindustrie – Gesamtmasche e.V. führt ein vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanziertes PartnerAfrika-Projekt mit der Ethiopian Textile and Garment Manufacturers' Association durch. 

Das Projekt hat am 01.10.2019 begonnen und endet am 31.12.2022

Das PartnerAfrika-Projekt zwischen dem Gesamtverband der deutschen Maschenindustrie – Gesamtmasche e.V. und der Ethiopian Textile and Garment Manufacturers' Association möchte Äthiopien darin unterstützen, durch eine Stärkung der verfassten Privatwirtschaft der Textil- und Bekleidungsbranche und der besseren Integration der lokalen textilen Wertschöpfungskette die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen des Sektors zu verbessern und so die Beschäftigungsquote zu erhöhen.
Äthiopien hat sich mit dem zweiten nationalen Plan für Wachstum und Transformation (GTPII) ambitionierte Ziele für eine weitere Beschleunigung des Wirtschaftswachstums und einer Diversifizierung der Produktion gesetzt. Die Textil- und Bekleidungsindustrie wurde aufgrund ihres hohen Bedarfs an billigen Arbeitskräften und dem Einsatz des heimischen Rohstoffes Baumwolle als ein prioritärer Sektor identifiziert.

Der Auf- und Ausbau der Textil- und Bekleidungsindustrie und die dadurch induzierte steigende Beschäftigung für niedrig qualifizierte Arbeitskräfte wird besonders durch die Ansiedelung ausländischer Unternehmen in den neu gegründeten Industrieparks vorangetrieben. Die Entwicklung lokaler Wertschöpfungsketten unter Nutzung der heimischen Baumwolle verläuft hingegen schleppend, da die Produktivität und Qualität der äthiopischen Baumwollproduktion nicht den internationalen Standards entspricht und daher in der Textilproduktion für den Export importierte Baumwolle verwendet wird.

Das Ziel des angestrebten PartnerAfrika-Projekts ist es, ETGAMA als aktionsstarken und kompetenten Branchenverband zu etablieren, die Zusammenarbeit in der textilen Lieferkette zu verbessern und die Wettbewerbsfähigkeit der Mitgliedsfirmen von ETGAMA zu stärken.

Kontakt

 Susanne Sattlegger
Susanne Sattlegger

+49 (0) 228 98238-12
E-Mail