Berufliche Bildung

Äthiopien: Stärkung des Bausektors

Der Bauverbände NRW e.V. engagiert sich für die Etablierung eines überbetrieblichen Ausbildungszentrums im äthiopischen Bausektor im Rahmen eines Projektes, das von der giz bezuschusst wird.

Mit der fachlichen Expertise der Bauverbände NRW e.V. arbeitet sequa seit dem 01.07.2020 an der konzeptionellen Entwicklung eines überbetrieblichen Ausbildungszentrums im äthiopischen Bausektor. Hierdurch sollen die Kernelemente eines dualen Ausbildungssystems in Äthiopiens Bausektor initiiert sowie eine bedarfsorientierte Berufsbildung und nachhaltige Beschäftigung in diesem Bereich gefördert werden.

Zusammen mit dem äthiopischen Bauverband Construction Contractors Association of Ethiopia (CCAE), den staatlichen Akteuren des äthiopischen Bildungssystems (u.a. dem Ministerium für Wissenschaft und Hochschulbildung (MoSHE) sowie dem Ministerium für Stadtentwicklung und Bauwesen (MoUDC)) und der giz wird an bestehenden Ausbildungsstandards, den Curricula und den Ausbildertrainings in ausgewählten Berufsbildern gearbeitet und dadurch auch der öffentlich-private Dialog gefördert.

Kontakt

 Nicolas Klein
Nicolas Klein

+49 (0) 228 98238-58
E-Mail