Kammer- und Verbandsförderung

Äthiopien: Stärkung des Gartenbauverbands

Erfolgreiche erste Phase: Die Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH haben den Gartenbauverband Ethiopian Horticulture Producer Exporters Association (EHPEA) von November 2017 bis Dezember 2020 im Rahmen einer Kammer- und Verbandspartnerschaft kontinuierlich unterstützt. Jetzt startet die zweite Phase.

Quelle: EHPEA - Schulung zur Kulturpraxis von Stecklingen

Quelle: EHPEA - Schulung am Bewässerungs- und Düngungscomputersystem

Trotz widriger Umstände durch die Covid-19-Pandemie und politischer Unruhen in Äthiopien konnte die erste Phase des Projektes erfolgreich abgeschlossen werden. Interne Prozesse sowie das professionelle Organisationsmanagement von EHPEA wurden deutlich verbessert. Eine nach außen sichtbare Veränderung zeigt sich durch die Akkreditierung des verbandseigenen Schulungszentrums und die Modernisierung der Öffentlichkeitsarbeit. Unter anderem wurde ein neues Logo entwickelt und die Website (www.ehpea.org) innovativ gestaltet. Nach erfolgreicher Projektfortschrittskontrolle wurde die Partnerschaft mit dem Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) um weitere drei Jahre verlängert. In der zweiten und letzten Phase liegt der Schwerpunkt auf der finanziellen Nachhaltigkeit und der Weiterentwicklung wettbewerbsfähiger Dienstleistungen des äthiopischen Verbandes für die Mitglieder.

Das Partnerschaftsprojekt wird mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) über die sequa gefördert.

Kontakt

 Nawal Schmitz
Nawal Schmitz

+49 (0) 228 98238-860
E-Mail